Über Birgit Beisheim

 

An den Stationen meines Lebens ist gut zu erkennen, dass ich ein Kind des Ruhrgebiets bin. Den Strukturwandel habe ich unmittelbar zu spüren bekommen. Die Krise der Industrie Anfang der 90er Jahre war für mich ganz persönlich verbunden mit dem Kampf um den Erhalt von Arbeitsplätzen. 1998 habe ich die Verantwortung für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen und mich selbstständig gemacht. Als europaweit tätige Unternehmerin kenne ich dementsprechend die Arbeit in Großunternehmen und die Bedürfnisse des Mittelstandes nun seit 14 Jahren.

In Duisburg wird durch die Schaffung von Monostrukturen ein alter Fehler wiederholt. Die Lücken, die durch den Rückgang der Metall- und Stahlindustrie zurück bleiben, werden durch die Errichtung großer Logistikstandorte geschlossen. Eine aktive Überwindung des Strukturwandel stellen wir Grünen uns jedoch anders vor: Ökologisch, sozial gerecht und dadurch nachhaltig! Dazu braucht es grüne Mittelstandsförderung und Vielfalt in den unternehmerischen Aktivitäten in der ganzen Region. Dafür mache ich mich stark und setze ich mich ein.

Um die Energiewende zu schaffen, bedarf es einer neuen, grünen, industriellen Revolution und diese kann, wie schon einmal, von unserer Region ausgehen. Wir haben dafür alle Voraussetzungen: Viele intelligente Köpfe, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Für mich zählt dazu auch ein klares „Ja“ zum Industriestandort NRW, denn es werden dringend umwelt- und klimaschonende Techniken aus der Chemie- und Metallindustrie zur Herstellung neuer Produkte benötigt, um die technischen Voraussetzungen für den Umbau des Industriestandortes zu liefern.

Dr. Birgit Beisheim

Birgit Beisheim

Privat: Geboren am 01.05.1962 in Hamm (Westf.), seit 20 Jahren wohnhaft in Duisburg, verheiratet, 1 Kind; Vorstandsmitglied im philharmonischen Chor Duisburg e.V.
Berufliche Stationen: Studium der Chemie in Dortmund 1981-87 ; Promotion im Bereich physikalische Chemie 1991; 1991 – 1998 Betriebsleitung Labor/Probenahme in einer Metallhütte; seit 1998 unternehmerisch in Duisburg angesiedelt und europaweit tätig mit: Labor- und Probenahmedienstleistungen für die Metallindustrie, den Handel und Universitäten.
Politisches Engagement: Mitglied des Landtags, Sprecherin für Industriepolitik und Diversity Management der grünen Landtagsfraktion; bislang Bezirksvertreterin Duisburg Süd und stellv. Bezirksbürgermeisterin, Mitglied im Betriebsausschuss DuisburgSport, Mitglied Landesarbeitsgemeinschaften Sport und Finanzen, Bundesdelegierte, Mitglied AK Finanzen Duisburg, Gründungsmitglied und Kassiererin im OV Duisburg-Süd; Mitglied bei „Gegen Vergessen für Demokratie e.V. /RAG Rhein-Ruhr West“, Mitinitiatorin von „Duisburg Plural“.
Birgit.beisheim@landtag.nrw.de
www.brigit-beisheim.de