Thomas Volkmann

Ich kandidiere für:
Einen hinteren Listenplatz (23-40)

Bio & Berufliches
Beruf: Dipl.-Sozialpädagoge
Geburtsdatum: 13.06.1975

Was treibt Dich an Politik zu machen?
Unsere Umwelt lebenswert zu erhalten.

Wie ist dein politischer Werdegang bisher?
SPD-Mitglied 1996-2001, Sprecher Juso-Hochschulgruppe & stellv. AStA-Vorsitz UGH Essen
Grünen-Mitglied seit Frühjahr 2002, KVen Essen, Duisburg, Wiesbaden, seit 2011 wieder Duisburg,
anschl. schrittweise Übernahme von mehr Verantwortung durch zwei Jahre Kreisvorstand, inzwischen Ausschussarbeit im Bereich Personal/ Verwaltung & Mitarbeit in der Gesamtfraktion, zudem jahrelange Mitarbeit im AK Verkehr/Stadtentwicklung
überörtl.: Bezirksrats-Ersatzdelegierter, LDK-Delegierter, bis 2018 BDK-Ersatzdeleg., LAG EFI

Drei Dinge, die du mit dem Ruhrgebiet verbindest?
mein Studium, ein Ticket & jede Menge Fahrten durchs Revier; Industriekulisse im Wechsel mit Grünzügen wie an keinem anderen Ort im Land; Sportbegeisterung; Kirchturmdenken in einer Metropole

Was sind deine politischen Schwerpunkte?
Städtebau, Verkehr, Kultur & von Berufswegen her Bildung, Soziales, Arbeit(-srecht)

Was sind die ersten Projekte, die du im nächsten Ruhrparlament angehen willst?
zügigere Wiederbelebung stillgelegter Bahnstrecken in Absprache mit VRR, DB Regio usw.;
Etablierung 2.Arbeitsmarkt gegen Langzeitarbeitslosigkeit

Wie sieht für dich das Ruhrgebiet von Morgen aus?
touristisch, mit dem Rad „erfahrbar“, Industriekulisse & Grünzüge im Wechsel; schnelle regionale Schienenverbindungen innerhalb des Ruhrgebietes, aber auch in Richtung Kassel, Koblenz, Osnabrück