Geschäftsführender Vorstand im Amt bestätigt

Bei BÜNDNIS 90/ GRÜNEN im Ruhrgebiet stand auf der diesjährige Jahreshauptversammlung am 2. Mai in Essen die Neuwahl des Geschäftsführenden Vorstands auf der Tagesordnung. Sowohl Daniela Schneckenburger, Dezernentin für Schule, Jugend und Familie der Stadt Dortmund also auch Börje Wichert, Leiter des Bereichs Standortentwicklung der Wirtschaftsförderung metropoleruhr wmr GmbH, kandidierten erneut für das Sprecher*innen-Duo.

Daniela Schneckenburger, 56,  aus dem Kreisverband Dortmund betont in ihrer Bewerbung: „Wir wollen dafür Sorge tragen, dass das Ruhrgebiet als starke Region in NRW auch politisch stark vertreten wird. Gerade hier im Ruhrgebiet sind in besonderem Maße Herausforderungen durch Integration zu bewältigen, gerade hier entscheidet sich, welche wirtschaftliche Dynamik NRW insgesamt entfaltet“.

Börje Wichert (39 Jahre) vom Kreisverband Ennepe-Ruhr ergänzt in seiner Bewerbung: „Die Entwicklung von Verkehrsstrukturen, die nachhaltig sind und auf den kommenden Wandel im Verkehrs- und Logistiksektor rechtzeitig reagieren, die Verbesserung der Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen sind Stadtortfaktoren, die die wirtschaftliche Dynamik und damit den Wohlstand der Menschen in der Region entscheidend beeinflussen“.

Beide wurden mit großer Mehrheit im Amt bestätigt.

Als Schatzmeister stellte sich mit Wolfgang Rettich, der hauptamtliche Schatzmeister des Landesverbands der GRÜNEN zur Wiederwahl. Auch seine Arbeit haben die Delegierten positiv bestätigt. Der 39jährige aus dem Kreisverband Bochum bedankt sich für das Vertrauen: „Wir wollen als Bezirksvorstand dazu beitragen, dass das Ruhrgebiet als starke Region in NRW auch politisch stark vertreten wird und seine Chancen nutzen kann. Es geht um die Menschen, die hier leben.“

Die Wahlen für die Beisitzerinnen und Beisitzer zum erweiterten Bezirksvorstand sind auf die kommende Sitzung des Bezirksrats terminiert.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld