Ruhrgebiets-GRÜNE rufen auf zur Anti-Atom-Demo am 02. April in Essen

Der GRÜNE Bezirksverband Ruhr beteiligt sich an der großen Anti-Atom-Demo am 02. April in Essen und ruft alle Bürgerinnen und Bürger des Ruhrgebiets auf mit ihnen für den Ausstieg aus der Atomenergie zu demonstrieren.

Dazu Börje Wichert, Vorstandssprecher des GRÜNEN Bezirksverbands Ruhr: „Die furchtbare Atomkatastrophe in Fukushima hat gezeigt, dass Atomkraft nicht beherrschbar ist. Wir GRÜNE fordern die sofortige und endgültige Stilllegung der sieben ältesten Atomkraftwerke, die Verschärfung der Sicherheitsauflagen und die umgehende Rücknahme der Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke.“

Andrea Swoboda, Vorstandssprecher des GRÜNEN Bezirksverbands Ruhr, ergänzt: „Seit über 30 Jahren kämpfen wir GRÜNE für die Energiewende. Wir wollen das Atomzeitalter in Deutschland noch in diesem Jahrzehnt beenden und alle Atomkraftwerke endgültig abschalten. Für diesen Atomausstieg werden wir am Samstag gemeinsam mit vielen anderen Anti-Atom-Gegnern in Essen, dem Hauptsitz von RWE, dem zweitgrößten AKW-Betreiber Deutschlands, demonstrieren.“

Anti-Atom-Demo
Samstag, 02. April, 13 Uhr
Willy-Brandt-Platz (gegenüber Hbf)
45127 Essen

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld